Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war von Joachim Meyerhoff

In der Geschichte, Roman, von Joachim Meyerhoff, geht es darum, wie er als kleiner Junge inmitten einer Psychiatrie aufwächst. Als Sohn des Direktors wohnt er, zusammen mit zwei älteren Brüdern, seinen Eltern und ihrem Hund, inmitten der verschiedenen Stationen. In der Psychiatrie werden schwerbehinderte, sowohl körperlich als auch geistig, behandelt, so dass er schon früh damit konfrontiert wird. Er kann nachts nicht mehr ohne die Schreie der Patienten einschlafen und hat selbst einen Hang zu Wutausbrüchen. Urkomisch und dennoch einfühlsam erzählt Joachim Meyerhoff seine Geschichte und begeistert.

 
Meine Meinung: als ich mir das Buch im thalia Bonn ansah und reinlas, dachte ich mir schon, dass es ein voller Kauferfolg wird. Was auf den ersten Seiten eine total verkehrte und humoristische Lebensgeschichte ist, entwickelt sich weiter zum einfühlsamen Familiendrama. Joachim Meyerhoff weiß es mit Worten umzugehen und redet gerade bei den schicksalhaften Erlebnissen nicht um den heißen Brei herum, wie so manch anderer Autor. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, da es alles hat, was eine gute Geschichte braucht: Spannung, Liebe, Hoffnung, Persönlichkeit, Schicksal, Ehrlichkeit und eine große Prise Humor und Sarkasmus. Ich persönlich empfehle es jedem, der gerne mal tiefsinnige Geschichten liest, deren tieferen Sinn etwas versteckter liegt. Und denen, die immer an ein happy end glauben, auch wenn der Held schon im sterben liegt. Viel Spaß!

meyerhoff

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war von Joachim Meyerhoff

  1. Pingback: News & Updates | Mrs. bibliotheca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s