Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis

„Der Märchenerzähler“ von Antonia Michaelis ist eine Geschichte über Ehrlichkeit, Liebe, Verstand und Vertrauen. Im Grunde geht es um Anna, die Zeit ihres Lebens in einer „Seifenblase“ wohnt, wie sie selbst sagt. Sie lebt in ihrer eigenen kleinen Welt und hatte bisher noch nie viel mit Jungs und all den schönen Sachen am Hut. Bis sie Abel kennenlernt. Abel wird auf dem Schulhof des Gymnasiums nur „Tannatek, der polnische Kurzwarenhändler“ genannt, kaum jemand weiß seinen Vornamen. Er lebt zurückgezogen und gibt sich in der Öffentlichkeit introvertiert. Seine kleine Schwester Micha bedeutet ihm alles und für sie ist er bereit jedes Opfer zu bringen.

Die Geschichte selbst spielt in Greifswald, Deutschland. Anna lernt Abel kennen und wird von Anfang an in seine geheime Welt eingeführt. Doch viele Geheimnisse bleiben vorerst ungeklärt.
Abel und Micha leben allein. Ihre Mutter ist „verreist“. Der große Bruder kümmert sich aufopfernd um seine kleine Schwester, hat jedoch immer mehr mit dem Sozialamt zutun, da die Mutter seit langem nicht Zuhause ist und Abel erst 17 Jahre alt ist.

Abel ist ein Märchenerzähler. In dem Buch „Der Märchenerzähler“ webt sich die eigentliche Geschichte zusammen mit einem Märchen ein, dass Abel seiner kleinen Schwester erzählt. Und genau das macht das Buch so spannend und so besonders. Man taucht also nicht nur in die Welt von Anna & Abel ein, sondern auch noch in die fanatasievolle Märchenwelt von seinen Erzählungen. Allerdings ist es kein durchweg fröhliches Märchen. In dem Märchen geht es um die Abentuer der kleinen Königin, die stetig vor ihren Verfolgern fliehen muss, denn die kleine Königen hat ein Herz aus Diamant. Als nach und nach ihre Verfolger in dem Märchen sterben passiert das Unmögliche. In der Realität beginnt in Greifwald eine grausame Mordserie. Was daran so spannend ist? Die Verfolger ähneln den Opfern aufs Haar genau. Jede Spur zum Täter führt dabei zu Abel. Doch liebt Anna wirklich einen Mörder?

____________________________________________

Ich habe „Der Märchenerzähler“ von Antonia Michaelis für 8,99 € in der Strandbücherei Zinnowitz als Taschenbuch gekauft. Die erste Auflage erschien im Februar 2011 und es hat 448 Seiten, die einem den Boden unter den Füßen wegziehen.

Es ist kein klassischer Krimi oder Thriller, es ist einfach nur eine tragische Geschichte zwischen Verrat und Treue, Realität und Fantasie. Ich empfehle das Buch jedem, der sich gerne in andere Welten entführen lässt. Gerade für Leser, die von „Der Kinderdieb“ von Brom begeistert waren, ist die Geschichte von Anna und Abel ein absolutes Muss.

IMG_2653

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s