A Long Way Down von Nick Hornby

Bei „A long Way down“ ist Nick Hornby ein aufmunterndes und optimistisches Werk gelungen, für alle, die sich zeitweise einmal verloren fühlen, auf dieser großen weiten Welt. In der Geschichte geht es um vier Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Es ist Silvester und durch Zufall treffen diese 4 aufeinander. Aber nicht um zu quatschen, sondern um Selbstmord zu begehen. Der Filmstar Martin, der nach einer Affäre mit einer 15-jährigen seine Familie und seinen Ruf verlor. Maureen, die Mutter eines schwerstbehinderten Kindes. JJ, der gescheiterte Musiker, ohne jede Aussicht auf Glück. Und Jess, Tochter eines Ministers, und mehr als depressiv, welche Auslöser es dafür genau gibt, wird leider nicht so klar dargestellt.

Die 4 werden eine Gang, aber ein freundschaftliches Verhältnis lässt lange auf sich warten. Sie springen nicht und versprechen einander, bis zum Valentinstag zu überleben. Sie machen einander Mut und versuchen einander zu helfen. Nur leider klappt das in den seltesten Fällen. „A long Way down“ ist eine wunderbare, aber auch traurige Geschichte über 4 Menschen, die gemeinsam zurück ins Leben finden.

Mein Fazit: Ich habe das Buch gebraucht über Amazon gekauft, gerade als der Film dazu raus kam. Den Film selbst habe ich aber nicht gesehen. Ich wollte immer, aber die Sache mit der Zeit kennt Ihr ja sicher. In den ersten Seiten musste ich mich wirklich ein wenig quälen, aber wenn man die Charaktäre näher kennen gelernt hat und ihre Beweggründe versteht, dann will man das Buch gar nicht mehr weglegen. Ich bin aber auch froh, den Film nicht gesehen zu haben, denn allein das Cover stimmt gänzlich nicht mit meiner Vorstellung der Charaktäre überein. Ich empfehle dieses Buch jedem, der von Zeit zu Zeit ein wenig Aufmunterung braucht und jedem, der schon immer mal wissen wollte, wie sich depressive Phasen anfühlen.

a-long-way-down

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s